World Jazz Spots

World Jazz Spots

  • Sonntag 11. Juli 2021, 14:00 Uhr

Eine musikalische Reise durch die Jazz und Weltmusik mit einem abwechslungsreichen Programm und Klängen aus Amerika, Anatolien, Armenien und Deutschland erwartet die Besucher im Park und im Herrenhaus des Rittergut Orr.

Red Onion Hot Jazz präsentieren den klassischen New Orleans Jazz der 1920er Jahre mit Rückbesinnung auf die Jazzgrößen Clarence Williams, Duke Ellington, Jelly Roll Morton und natürlich Louis Armstrong. Die stilechte Besetzung mit Kornett, Posaune, Klarinette/Saxophon, Banjo, Kontrabass/Tuba und Piano kommt dem Sound der „Creole Jazzband“ von Jo „King“ Oliver sehr nahe.

Destê Dengan  verschmilzt Klänge aus Europa, Anatolien und Mesopotamien. Durch die Kombination der westlichen Instrumente Violine, Viola, Gitarre und der vorderasiatischen Lauten sowie Trommeln kommen Klänge verschiedener Kulturen zusammen. Melodien sowie Improvisationen aus dem Orient verzieren die harmonische Kompositionskunst des Okzidents und finden sich in alten Epen durch die Stimme der Hände zueinander.

Die Gruppe „Blue Note“ hat sich dem modernen Swing verschrieben. Standards aus dem American Songbook, diverse Bluestitel und manche bislang unentdeckte Perle des Jazz in neuem, frischen Gewand bilden das Fundament des Repertoires. Fließende Soli über einem opulenten harmonischen Gerüst sind das Erkennungszeichen der Gruppe in der Besetzung Klarinette, Keyboard, Gitarre und Kontrabass.

Klaus der Geiger begleiten diesmal zwei Musiker aus der Jazz-Szene: Marius Peters an der Gitarre und Heiner Wiberny mit seinem Saxophon bringen den richtigen Jazz Groove zu den Liedern des Protest-Geigers ins Rittergut Orr.