Klingende Röhren

  • Sonntag 7. November 2021, 12:00 Uhr

Das Repertoire des Kölner Blockflötenensembles reicht von Werken aus den Epochen Renaissance und Barock bis zur Interpretation von zeitgenössischer Musik. Der
Name „Bux Ensemble“ entstand mit dem Gedanken an das Holz Buchsbaum (boxtree), aus dem viele ihrer Instrumente gebaut sind.

Ein besonderes Anliegen der drei Musikerinnen Chia-Ying Chuang, Wei Hung und Franziska Salker ist, die Klangvielfalt und Ausdrucksmöglichkeiten ihrer Instrumente zu präsentieren. Gespielt werden historische und moderne Instrumente von Sopranino- bis Kontrabassblockflöte.

Das Bux Ensemble nahm an Meisterkursen mit Susanne Fröhlich teil und arbeitete bereits zusammen mit den Komponisten Ferdinand Grätz und Wim Henderickx. Neben einer Konzertreise nach Taiwan, gefördert vom Goethe-Institut Taipei, spielte Bux zwei Fringe Konzerte beim Utrecht Early Music Festival 2019. Im Juni 2018 erhielt das Ensemble eine Konzertförderung mit Auftragskomposition in der Konzertreihe „Plattform für künstlerische Produktion“ von ON – Neue Musik Köln e.V.

Die Zusammenarbeit mit Komponist*innen ist für sie ein wichtiges Anliegen, ebenso wie die zukünftige Kooperation mit verschiedenen Musikern und Instrumenten. Dabei steht im Fokus, neue Klangwelten und -möglichkeiten zu erforschen und die Instrumente ebenso im historischen Kontext klingen zu lassen.