Herrenhauskonzert · Klaus der Geiger und Antje von Wrochem · Hommage an Karl Valentin und Liesl Karstadt

Klaus der Geiger und Antje von Wrochem

»Eigentlich bin ich ganz anders, aber ich komme so selten dazu«, so Karl Valentin, der einzigartige philosophische Anarchist, der sich in wunderbaren Sketchen mit seiner kongenialen Partnerin Liesl Karlstadt durch die Absurditäten des Lebens kämpfte. Der beliebte Politbarde,  Straßen- und Bühnen-Künstler Klaus der Geiger traut sich mal wieder was: Mit der Schauspielerin und Multi-Instrumentalistin Antje v. Wrochem nehmen die beiden einige Karl-Valentin- und Lisl-Karlstadt-Sketche ins Visier und verbinden sie mit unserer Zeit durch aktuelles Liedgut von Klaus dem Geiger, Antje v. Wrochem, Wilfried Schmickler und Jürgen Becker, und nicht zu vergessen: mit fetziger Musik!
Zwischen Karl Valentin, dem genialen Münchner Original, der nach dem 2. Weltkrieg in traurige Vergessenheit geriet, und dem Kölner „Original“ Klaus dem Geiger, berüchtigt wegen seiner aufrührerischen Straßenauftritte, besteht bei allen Unterschieden eine wesentliche Gemeinsamkeit: Beide sind Advokaten der kleinen Leute! Und beide wollen Botschaften überbringen, über die es sich lohnt, nachzudenken.
Und da Klaus und Antje, seine Tochter, Vollblutmusiker sind, sollte es ein „abgefahrener“ Abend werden!

  • Klaus von Wrochem (Karl Valentin, Violine)
  • Antje von Wrochem (Liesl Karstadt, Violine u.a.)

Termin: 30. Juni 2019
Beginn: 18:00 Uhr (Einlass 17:30)

Eintritt:
Abendkasse: 18,-€ (ermäßigt: 12,-€)

kölnticket

Veranstalter:
musik · kultur · management
Raimund.Hegewald@mucuma.de